Oxalsäure

Die Oxalsäure erinnert an mittelalterliche ikonographische Tuchstreifen, wie etwa der Teppich von Bayeux aus dem 11. Jahrhundert, der auf 68 Metern Länge bei 52 Zentimetern Höhe die Eroberung Englands durch den Normannenherzog Wilhelm den Eroberer darstellt. Doch kann die Oxalsäure auf ihrem Teppich allenfalls eine abstrakte Geschichte erzählen: vielleicht eine Geschichte der Farben, an denen sie reich ist.

Oxalsäure kann Rostflecken entfernen oder als Bleichmittel benutzt werden. Als Glanzpolitur von Marmor oder zum Bleichen von Quarz kommt sie in der Steinverarbeitung zum Einsatz.

Christian Uhde

Oxalsäure 120:1

  • Oxalsäure in einer Vergrößerung von 120:1, Mikro Kristall im polarisierten Licht.
  • Oxalsäure in einer Vergrößerung von 120:1, Mikro Kristall im polarisierten Licht.
  • Oxalsäure in einer Vergrößerung von 120:1, Mikro Kristall im polarisierten Licht.
  • Oxalsäure in einer Vergrößerung von 120:1, Mikro Kristall im polarisierten Licht.
  • Oxalsäure in einer Vergrößerung von 120:1, Mikro Kristall im polarisierten Licht.